Nicht operative
Methoden

Unter nichtoperativen nichtinvasiven Therapieverfahren versteht man Kompressionstherapien unterschiedlicher Art, sowie medikamentöse Therapien, welche stadiengerecht und individuell angepasst verordnet werden.
 
Nichtoperative  invasive Therapieverfahren  sind alle Arten von Verödungstherapien wie Mikroschaumverödung, klassische Flüssigkeitsverödung, Besenreiserverödung und Subsurfaceverödungen (Füllgefäßverödungen)

Bei sehr kleinen venösen Veränderungen steht auch noch die Behandlung mittels Diodenlaser zur Verfügung

Klassische Flüssigkeitsverödung

Unter dem Begriff der klassischen Verödungs- oder Sklerosierungstherapie versteht man folgenden Vorgang:


In eine erkrankte Vene wird Verödungsmittel eingespritzt. Meist wird eine alkoholische Lösung (Äthoxysklerol, chem. Polydocanol) verwendet, in sehr seltenen, ganz speziellen Fällen auch eine hochkonzentrierte Kochsalzlösung.


Die injizierte Substanz ruft einen räumlich begrenzten, künstlichen Reizzustand hervor, welcher dazu führt, dass sich das körpereigene Blutgerinnungssystem ebendort anlagert und zu einer Verklebung der erkrankten Vene durch einen sogenannten Sklerosierungsthrombus führt .

 

Damit sich dieser nicht von der Venenwand löst, wird das Bein für einige Tage mittels Kompressionsstrumpf komprimiert. Ein langwieriges Bandagieren ist NICHT mehr notwendig.


Nach etwa 2-4 Wochen wird der Sklerosierungsthrombus durch Bindegewebe ersetzt, die Vene "verödet" und wird, ja nach Venendurchmesser, im Laufe einiger Wochen bis Monaten von körpereigenen Fresszellen abgebaut.
Während dieser Abbauzeit kann die Vene etwas verhärtet und auch verfäbt erscheinen.

Die klassische Verödungstherapie ist bei einem Venendurchmesser von  bis zu 5 mm sinnvoll und sicher. Bei dickeren Venen oder wenn Schäden an großen Venenklappen vorliegen verdünnt sich das Verödungsmittel zu stark durch das in der Vene befindliche Blut und die Vene kann nicht verkleben. Neben zu geringem Therapieeffekt droht auch die Gefahr kleiner Lungenembolien durch losgelöste Thrombusteile.

Daher ist bei größeren Venen oder Stammvenenschäden die MIKROSCHAUMVERÖDUNG die Methode der Wahl.
Bitte lesen sie hierzu den Punkt "Mikroschaumverödung"

oder besuchen Sie bitte auch meine Spezialhomepage zum Thema Schaumsklerosierung:

 

Mikroschaumverödung

Die Mikroschaumsklerosierung ermöglich es auch große Krampfadern und sogar Schäden an den sogenannten Stammvenen, welche bisher operativ saniert werden mussten, ohne Operation zu behandeln.

Bei der Mikroschaumsklerosierung wird das Verödungsmittel mittels einer speziellen Technik vom flüssigen in den schaumförmigen Zustand übergeführt. Dies geschieht durch hochfrequente Beimengung von Luft oder medizinischem Stickstoff in individuellen Mischungsverhältnissen. Das Verhältnis von Gas zu Flüssigkeit , sowie die Stärke des Verödungsmittel bestimmen den Charakter und die Konsistenz des Schaumes.

Bei der Injektion verdrängt der Schaum das in der Vene vorhandene Blut und verhindert damit den Verdünnungseffekt einer normalen Flüssigkeitsverödung.

Der injizierte Schaum ist in den Venen verschieb- und genau positionierbar, er kann sowohl mittels Venendurchleuchtung als auch mittels Ultraschall sichtbar gemacht werden.

Innerhalb von etwa 2 Minuten führt der Schaum zu einer homogenen mikroskopischen Aufrauhung der Veneninnenwand, an welcher sich nun das körpereigene Gerinnungssystem wesentlich stabiler anlagern kann.
Nach  etwa 5 Minuten altert der Schaum, zerfällt zu Flüssigkeit und wird abtransportiert.
Es verbleibt somit KEIN Fremdgewebe im Körper.

Die Durchführung einer korrekten Schaumverödung erfordert viel Erfahrung, ein gut eingespieltes Behandlungsteam und entsprechende Sorgfalt. Unter diesen Voraussetzungen ist die Schaumsklerosierung in vielen Fällen eine sichere und schonende Alternative zur Opertion.

Schaumsklerosierungen können auch unter Gerinnungshemmer (Marcoumar,NOAKS,Aspirin) durchgeführt werden.

Bitte besuchen Sie für genauere Informationen zur Schaumsklerosierung meine Spezialhomepage:

 
 

FAST -

Folien Assistierte

Sklero Therapie

Besenreiserverödung

Sub Surfaceverödung

Die FAST-Methode ist eine neuartige revolutionäre Behandlungsart um Verödungstherapien effizienter zu gestalten.

Damit ist es möglich auch bei großen Krampfadern in kurzer Zeit hervorragende Ergebnisse bei deutlich reduzierten Nebenwirkungen zu erzielen.

 

Während bei normalen Schaumsklerosierungen die Kompression

nur mittels eines Kompressionsstrumpfes erfolgt, findet bei der FAST- Methode eine - in mehrjähriger Entwicklungsarbeit entstandene - Spezialfolie Verwendung.

 

Diese Folie ist luftdurchlässig, atmungsaktiv und wasserfest.

 

Somit kann der Patient bereits nach kurzer Zeit normal duschen und baden.

 

Durch die Folienanwendung werden die Nebenwirkungen der Schaumsklerosierung wie Verhärtungen und Verfärbungen signifikant reduziert und der Komfort für die Patienten/innen spürbar erhöht.

Besenreiser oder Retikulärvarikosen sind meist blau/rötliche Gefäßverästelungen in unterschiedlicher Dicke und Ausdehnung. Sie können als Ausdruck einer Bindegewebs/Gefäßschwäche als vorwiegend kosmetisches Problem auftreten oder auch Ausdruck eines tiefer liegenenden, größeren venösen Schadens sein. Deshalb ist es unbedingt notwendig auch bei diesen venösen Bildern eine Ultraschallabklärung durchzuführen.

Die Therapie richtet sich nach Ursache und Ausdehnung der Läsion:
Bei größeren venösen Schäden ist es immer notwendig erst diesen zu behandeln und sich erst danach den eigentlichen Besenreisern zuzuwenden.
In den meisten Fällen klassischer Besenreiser ist  die  "Mikroverödungstherapie" mit winzigen Nadeln und Verwendung eines speziellen Besenreiserverödungsmittels die Methode der Wahl.

Sollten tieferliegende Defekte, sogenannte Nährvenen, vorliegen so kommt die sogenannte "Sub Surface Verödung"unter Zuhilfenahme der Venendurchleuchtung zum Einsatz um langfristige Erfolge zu erzielen.

Bei sehr kleinen, vorwiegend roten Besenreisern kann die Behandlung mit einem modernen "Venenlaser" erfolgen.

Zwischen Bild A und D liegen nur einige Minuten Behandlungszeit

 

© 2018 by Pink. Proudly created with Wix.com