Ordinationsausstattung

Die Ordination ist barrierefrei (Lift beim Eingang Lungenfacharzt), eine spezielle rollstuhltaugliche WC-Anlage befindet sich ebenfalls barrierefrei erreichbar im selben Stock.

Meine Ordination ist eine allgemeinchirurgische Facharztordination, wobei jedoch von Anbeginn einer der Schwerpunkte die moderne und individuelle Diagnostik und Therapie von venösen Erkrankungen war und ist.

In diesem Sinne ist meine Ordination mit allem ausgerüstet, das zur Therapie und Diagnostik dieser Krankheitsbilder in all ihren Erscheinungsformen erforderlich ist.

Das wichtigste Gerät ist ein hochauflösendes Farbultraschallgerät (digitale Farbduplexsonographie) mit mehreren Schallköpfen, mit dem es möglich ist die venöse Problematik der meisten Patienten und Patientinnen innerhalb weniger Minuten völlig schmerzfrei abzuklären.

 

Auch bei der Schaumverödung stellt der Farbduplex ein unabdingbares Instrument einer seriösen Therapie dar, da mit ihm auch von außen nicht sichtbare Venen gezielt behandelt und die Verteilung des Verödungsschaumes überwacht werden kann.

Zur venösen Funktionsdiagnostik steht eine volldigitale, mehrkanalige Photoplethysmographie- und Oszillographieeinheit zur Verfügung, mittels welcher, bei bestimmten Fragestellungen, schon vor einem therapeutischen Eingriff der zu erwartende Erfolg bestimmt werden kann. Des Weiteren erlaubt uns diese Technologie (DPPG) eine gute Verlaufskontrolle nach tiefen Beinvenenthrombosen.

Der multifunktionale Gefäßmessplatz ermöglicht auch eine schnelle Abklärung und computergestützte Dokumentation von Durchblutungsstörungen der Arme und Beine (pAVK, Schaufenstererkrankheit).

 

Zum präzisen Aufsuchen und Therapieren erkrankter Venen stehen zwei spezielle Durchleuchtungsquellen (Veinlite I und II) zur Verfügung, die auch Punktionen schwer zugänglicher Venen bequem im Liegen ermöglichen.

 

Mittels dieser Technik ist es auch möglich Besenreiser wesentlich effizienter und dauerhafter zu behandeln, da auch die von außen nicht sichtbaren Nährvenen verschlossen werden können.

Zur Therapie kleinster Besenreiservarikosen, Couperose und Blutschwämmchen findet ein moderner Multidiodenlaser Anwendung

Ein moderner Einriffsraum ermöglicht es allgemeinchirurgische, proktologische (Hämorrhoiden) und venöse Operationen in örtlicher Betäubung durchzuführen.
 

Als unterstützende Therapie bei allen Eingriffen und Verödungstherapien stehen Magnetfeldtherapie und Flächenlasertherapie (Hyperphotonlaser) bereit.

© 2018 by Pink. Proudly created with Wix.com