Clarivein/
MOCA Operation

Die Clarivein Operation stellt eine hochmoderne, schonende Alternative zur klassischen Varizenoperation mit Entfernen oder Ziehen der erkrankten Venen dar. Im Unterschied zu jenen alten Methoden wird die betroffene Stammvene mittels eines Behandlungskatheters, welcher ultraschallgezielt gesteuert wird, von innen verschlossen und vom Körper abgebaut (endoluminale Sanierung).

Bei der Clariveinmethode werden die erkrankten Venenabschnitte erstmals nicht mehr unter Verwendung von Hitze, wie bei der Laseroperation, sondern durch eine Kombination von mechanischen und chemischen Reizen verschlossen (MOCA Methode).


Dabei wird die innere Schicht der Venenwand sanft aufgeschliffen, während gleichzeitig ein spezielles Verödungsmittel als Aerosol (Sprühnebel) direkt in die Venenwand eingebracht wird.


Dies ermöglicht eine millimetergenaue Behandlung der erkrankten Venenabschnitte unter Schonung der umgebenden Nerven und Lymphgefäße.


Mit der Clariveinmethode ist es außerdem möglich auch oberflächlicher liegende Stammvenenabschnitte zu behandeln, die mit bisherigen Katheterverfahren einer Therapie nicht zugänglich waren und entfernt werden mussten.


Die Behandlung wird in einer sanften Narkose oder in örtlicher Betäubung meist ambulant oder tageschirurgisch durchgeführt.
Bereits nach wenigen Tagen kann  nahezu jede sportliche oder berufliche Tätigkeit wieder ausgeübt werden.


Bei ausgedehnten Krampfadern besteht die Möglichkeit die Clarivein Methode mit jeder modernen Therapieform wie Mikroschaumverödung oder Mikrochirurgie zu kombinieren.
 

CLARIVEIN - Varizensanierung so sanft wie nie zuvor!

Bitte besuchen Sie auch die Herstellerhomepage des Clarivein Systems:

​​​​

 

Video der schematischen Darstellung der Funktion des Behandlungskatheters beim Clariveinsystem:

 
Die Radiofrequenz/
RFITT Celon Operation

Die RFITT Celon oder Radiofrequenzoperation ist ebenso ein schonendes Verfahren zum Verschluss einer geschädigten Stammvene von innen her und gilt als Alternative zu klassischen Krampfaderoperationen.


Im Vergleich zur Clariveinoperation gehört die RFITT allerdings zu den thermobasierten Katherteroperationen, dass heißt die geschädigte Vene wird durch Hitzeanwendung von innen verschlossen.


Auch hier wird unter Ultraschallkontrolle der Behandlungskatheter in die erkrankte Vene eingeführt und die Vene auf etwa 80 Grad erwärmt. Dies führt zu  Schrumpfung und baldigem Verschluss des Gefäßes.


Im Vergleich zu Laseroperationen ist die angewendete Temperatur deutlich niedriger und in vielen Fällen die Gefahr einer Schädigung im umliegenden Gewebe geringer.


Des weiteren erlaubt das RFITT Sytem bereits während der Anwendung die Menge der Energieabgabe und die Reaktion der Vene auf diese zu kontrollieren.
 

 

 

 

 

 

 

 

Auch bei der RFITT Operation können berufliche und sportliche Tätigkeiten bereits nach wenigen Tagen wieder aufgenomen werden.

Schonend gegen Krampfadern - MIT RADIOWELLE!

Bitte besuchen Sie auch die Herstellerhomepage des RFITT Systems:

© 2018 by Pink. Proudly created with Wix.com